Metzgerlied

Drum frischauf, ihr Metzgerherzen!

Schenkt die Gläser voller Wein,

denn unser Handwerk geht niemals unter,

Metzger müssen`s immer sein!

Denn unser Handwerk geht niemals unter,

Metzger müssen`s immer sein!

-----

Sei er Schuster, sei er Schneider,

ein jeder liegt im Bette fein,

/: jedoch der Metzger muss früh aufstehen,

Metzger müssen munter sein! :/

-----

So mit rot gefärbten Wangen

sieht man ihn ins Schlachthaus gehn.

/: Ein jedes Mädel hat Verlangen,

Ein jedes Mädel sieht den Metzger gern! :/

-----

Rot-weiss ist unsere Farbe,

Rot-weiss ist unsere Tracht!

/: Wir kleiden uns in Samt und Seide,

wenn die Arbeit ist vollbracht. :/

-----

Sind wir einst der Arbeit müde,

Sind wir einst der Arbeit satt,

/: dann sagen wir zu unserem Meister:

Heut in 14 Tagen fahr ich ab! :/

-----

Meister gib mir die Papiere,

Meister gib mir meinen Lohn!

/: Ein schönes Mädel ist mir lieber

als der ganze, ganze Monatslohn! :/

-----

Lieber Bursch, lieber Bursch,

lieber Bursch, bleib bei mir,

/:denn meine Tochter sollst du haben

aber bleibe doch bei mir! :/

-----

Lieber Meister, lieber Meister,

deine Tochter mag ich nicht,

/:denn rote Haare, falsche Zähne,

so was mag der Metzger nicht. :/

-----

Drum frischauf ihr Metzgerherzen!

Schenkt die Gläser nochmals ein!

/: Denn unser Handwerk geht niemals unter,

Metzger müssen`s immer sein! :/